fbpx
Besser werden oder besser fühlen?

Besser werden oder besser fühlen?

Sich stetig zu verbessern ist wichtig. Ein Ziel zu haben, auf das du hinarbeitest … aber sich besser zu fühlen ist noch wichtiger.

Jeder will besser werden. Körperfett verlieren, neue Bewegungen erlernen, Muskel aufbauen oder im Workout schneller sein. Das war einer der Gründe, warum du dich angemeldet und mit dem Training angefangen hast. Aber zu welchem Preis? Können wir dem Anspruch gerecht werden, ständig neue Bestleistungen zu bringen, nur um uns dafür aufzureiben und von unserem stressigen Alltag eingeholt zu werden, um dann mit unseren überambitionierten Zielen zu scheitern?

Ich denke, wir haben aus den Augen verloren, worauf es wirklich ankommt … uns besser zu fühlen und gleichzeitig unsere Leistung zu verbessern. Wenn du nicht zu den CrossFit Games gehst, solltest du darüber überdenken, warum du dir für 5-Kilo auf der Hantelstange das Knie verschossen hast.

Gerade jetzt kommt es doch besonders darauf an, uns und unseren Körper zu pflegen. Unsere Motivation für das Training in den Mittelpunkt zu stellen. Denn motiviert zu bleiben, sich zu Hause oder draußen ohne Gym regelmäßig zu bewegen und zu fordern, kann verdammt hart sein.

Also, schnapp dir einen Trainingsbuddy, sucht euch ein cooles Workout, oder fragt euren Coach nach einem. Verabredet euch im Outdoor Bereich oder macht mit demjenigen, der grad mit euch den Spot gebucht hat, ein spontanes Workout. Denkt nicht an eure Zeit oder das Gewicht, welches Ihr bewegt. Denkt an das tolle Gefühl nach einem superharten Workout. Habt Spaß.


en_GBEN